ERP Systeme für den Mittelstand: Welche Alternativen gibt es zu SAP?

Wer auf der Suche nach Alternativen zu SAP ist, hat die Qual der Wahl. Mehr als 100 Anbieter und Lösungen buhlen um die Gunst insbesondere der mittelständischen und kleineren Unternehmen. Während SAP bei Großkonzernen eindeutiger Marktführer bleibt, bieten Anbieter wie Microsoft sowie zahlreiche mittelständische Softwarehäuser interessante und kostengünstigere Alternativen.

SAP Marktführer bei Großunternehmen und Konzernen

SAP ist weltweiter Marktführer für Business Software. Das bei Heidelberg ansässige Unternehmen hatte bereits 1972 mit der Entwicklung von betriebswirtschaftlichen IT-Anwendungen begonnen und mit SAP ERP (SAP R/2 und SAP R/3) in den 80er und 90er Jahren Maßstäbe für leistungsfähige ERP-Systeme gesetzt.

Vor allem große Unternehmen und Konzerne schätzen die umfangreichen Möglichkeiten die SAP ERP ihnen bietet: So können in der Software auch komplexe Konzernstrukturen und Prozesse abgebildet und gesteuert werden. Nahezu alle DAX-Konzerne setzten daher SAP ein. SAP selbst ist zwischenzeitlich zum profitabelsten und teuersten deutschen Unternehmen (nach Aktienwert) geworden.

SAP für kleinere Unternehmen zu teuer und zu kompliziert

Für viele mittelständische Unternehmen ist SAP jedoch vor allem eines: zu teuer. Die Marktführerschaft lässt sich SAP in Form von Lizenz- und Wartungskosten gut bezahlen.

Doch nicht nur die hohen Anschaffungskosten sprechen gegen SAP, sondern auch die Komplexität der Lösung. Die über Jahrzehnte entwickelte Software ist zweifelsohne sehr mächtig, jedoch bedarf sie einem hohen Schulungsaufwand seitens der User. Viele Funktionen sind überdies für kleinere Unternehmen und Mittelstand schlicht überflüssig.

Mittelstand sucht nach Alternativen zu SAP

Hohe Kosten und Komplexität geben für viele Unternehmen den Ausschlag, nach Alternativen zu SAP Ausschau zu halten. Die gute Nachricht: Das Angebot für ERP Software für den Mittelstand ist überaus groß. Die vielen mittelständischen Softwareanbieter punkten zudem oft mit speziellem Branchen-Know-how und hoher Anpassbarkeit. Aber auch ein weiterer Big Player wie Microsoft mischt in dem lukrativen Markt mit.

Microsoft Dynamics macht SAP Konkurrenz

Zu den Marktführern im Mittelstand zählen die Business Lösungen aus dem Hause Microsoft: Microsoft Dynamics NAV (ehemals Navision) und Microsoft Dynamics AX (ehemals Axapta). Den Vertrieb von MS Dynamics übernehmen regionale Partner, die sich die hohe Anpassbarkeit der Lösung zunutze machen. Alleine in Deutschland, Österreich und Schweiz gibt es hunderte Softwarehäuser und Systemintegratoren, die die Lösungen auf die Prozesse und Anforderungen einzelner Branchen hin angepasst haben.

Zwischen großen international agierenden Microsoft Partnern mit mehreren Hundert Mitarbeitern und kleinen eher regional verorteten Systemhäusern ist alles vertreten. Um die Partner unterscheidbarer zu machen, vergibt der Gigant aus Redmond Zertifikate (Microsoft Certified Partner). So werden Partner mit hohen Entwicklungskapazitäten mit dem begehrten Silver oder Gold Status ausgezeichnet.

Zu den größten Microsoftpartnern in der DACH-Region mit zahlreichen Standorten in ganz Europa zählen beispielsweise:

Cosmo Consult        • Kumavision         • Modus Consult         • Rödl Dynamics

ERP Software Vergleich. Wie die richtige ERP Software auswählen?
Projektmanagement Software Übersicht

Weitere Alternativen zu SAP + Microsoft

Erfreulich ist die große Bandbreite an mittelständischen Softwareanbietern, die eigene ERP-Lösungen entwickelt haben. Auch hier gibt es zahlreiche ERP-Programme, die eigens an die gängigen Prozesse in bestimmten Branchen angepasst sind. Zu den bekannteren ERP-Systemen zählen hier zum Beispiel die Karlsruher ERP-Anbieter ABAS und Asseco, die für eine ganze Reihe von Branchen Speziallösungen entwickelt haben.

Branchenlösungen

Daneben gibt es Softwarehersteller, die sich ganz gezielt auf eine oder wenige Branchen konzentrieren. Im Bereich der Einzel- und Variantenfertigung ist dies zum Beispiel die ams aus Kaarst.

Im Bereich Automobilzulieferindustrie (Automotive) hat sich psipenta aus Berlin einen Namen gemacht.

Für Handelsunternehmen und Großhändler ist das Münsteraner Softwareunternehmen GWS eine interessante Alternative.

ERP für KMUs

Daneben gibt es viele ERP-Lösungen die speziell für kleinere und mittlere Unternehmen mit bis zu 250 Mitarbeitern konzipiert worden sind. Oft stehen hier Warenwirtschaft, Rechnungswesen und Projektmanagement als Module zur Verfügung.

Share This :